Aktuelle Informationen

Sachsens Europaminister Dr. Martens besucht OMEGA Blechbearbeitung AG in Limbach-Oberfrohna

112.jpg

Am Dienstag besuchte Sachsens Europaminister Dr. Jürgen Martens die OMEGA Blechbearbeitung AG in Limbach-Oberfrohna.
Hier bekam er von Herrn Andreas Barth, Vorstand, eine Übersicht über die Möglichkeiten der Blechbearbeitung und Oberflächenveredlung in der Firma.
Ein Großteil der Produkte geht in den Export, nicht nur ins europäische Ausland sondern in die ganze Welt.
Bei der anschließenden Betriebsbesichtigung konnte sich Dr. Martens von der hervorragenden Ausstattung der Produktionsstätten, der Vielseitigkeit der Produkte sowie der ausgezeichneten logistischen Organisation überzeugen.
Damit zählt die Firma mit zu den besten Mittelstandsfirmen in Sachsen und ist für die Zukunft bestens aufgestellt.
"Die steigende Exportquote der mittelständischen Wirtschaft in Sachen ist ein gutes Zeichen. Hier werden hochqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen, die Sachsens Wirtschaft in der Zukunft zu einer der wettbewerbsfähigsten Regionen in der Europäischen Union werden lassen. Wir werden in der Staatsregierung auch weiter daran arbeiten, die Rahmenbedingungen für solche Mittelstandsunternehmen zu verbessern"
Außerdem wurden noch wichtige, die Arbeit des Mittelstandes bestimmende Themen angesprochen, die in der Zukunft durch die Politik zu behandeln und neu zu fassen sind, um den Bürokratieaufwand weiter zu senken.

25.07.2014

Justiz- und Strafverfolgungsstatistik 2013 sowie Eckpunkte des Entwurfs für den Doppelhaushalt 2015/2016 für den Bereich Justiz

Einladung zur Pressekonferenz

Medienservice Sachsen, 16.07.2014, 12:20 Uhr


Justizminister Dr. Jürgen Martens stellt die Justiz- und Strafverfolgungsstatistik für das Jahr 2013 vor und berichtet über die wesentlichen Ergebnisse des Entwurfs der Staatsregierung für den Doppelhaushalt 2015/2016 für den Bereich Justiz.


Termin: Montag, 21. Juli 2014, 11.00 Uhr


Ort: Sächsischer Landtag, LPK-Pressezentrum

Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01069 Dresden


Die Strafverfolgungsstatistik zeigt das Lagebild der Kriminalität in Sachsen gemessen an der Arbeit der sächsischen Strafgerichte. In die Strafverfolgungsstatistik werden alle Personen aufgenommen, die sich im Vorjahr in einem Strafverfahren vor Gericht verantworten mussten. Ergänzend dazu werden Zahlen und Fakten aus dem Geschäftsbereich des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Europa dargestellt sowie die wesentli-chen Ergebnisse des Entwurfs des Doppelhaushalts 2015/2016 für den Bereich Justiz.


Im Rahmen der Pressekonferenz steht Ihnen Justizminister Dr. Jürgen Martens für Fragen zur Verfügung.


Vertreter von Presse, Funk und Fernsehen sind herzlich eingeladen. Der Termin ist für die Bildberichterstattung geeignet.

21.07.2014

Sachsens Justizminister Dr. Jürgen Martens überreicht Schulzeugnisse in der Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen

Medienservice Sachsen, 17.07.2014, 15:27 Uhr


Justizminister Dr. Jürgen Martens nahm heute an der feierlichen Zeugnisübergabe in der Jugendstrafanstalt Regis-Breitingen teil und würdigte die Schulabschlüsse der Gefangenen sowie das Engagement des Pädagogischen Dienstes der Anstalt.


Justizminister Dr. Jürgen Martens: „Ich freue mich sehr über die stetig hohe Anzahl von Schulabschlüssen im sächsischen Justizvollzug, insbesondere in der Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen. Schulische Bildung gehört zur Resozialisierung von Gefangenen, mindert das Rückfallrisiko und gibt neue Perspektiven. Die erworbenen Abschlüsse sind meist das erste Erfolgserlebnis im Leben der jungen Strafgefangenen. Ich danke an dieser Stelle auch den Pädagogen, die ihre schwierige Aufgabe mit viel Engagement, Geduld, Kreativität und Fachlichkeit erfüllen.“

weiterlesen »

21.07.2014

Ausstellung zur Geschichte der „Gebrüder Bochmann KG" im Heimatmuseum eröffnet

Meeraner Zeitung, Nr. 192/13. Juni 2014


Die Firma „Gebrüder Bochmann KG" war eines der großen Textilunternehmen, die die Stadt Meerane als im 19. Jahrhundert aufblühende Textilstadt prägten. Eine neue Dauerausstellung im Heimatmuseum im Alten Rathaus am Markt, die in Zusammenarbeit der Stadt Meerane mit dem Meeraner Kunstverein entstanden ist, dokumentiert nun die Entwicklung dieser Firma, deren textile Anfänge außerhalb Meeranes sich bis ins 18. Jahrhundert zurück verfolgen lassen.

Zahlreiche Fotos und Gemälde, Dokumente und Musterbücher sind in der Ausstellung zu sehen, eine Zeittafel gibt einen Überblick zur Firmengeschichte. „Ein besonderer Höhepunkt ist ein etwa im Format DIN A3 gestaltetes Lederalbum mit Metallverschluss und geprägtem Einband, das zehn beidseitig genutzte, fast 1 cm dicke Seiten in Goldschnittprägung enthält. Dieses Album entstand 1900 als Geschenk der Belegschaft an den Firmenchef Franz Bochmann sen. anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Firma und enthält Portrait-Fotos der Angestellten und Auslandsvertreter der Firma. Es ist erstaunlich, wie gut die Fotos nach über 100 Jahren erhalten sind", informiert Professor Dr. Wolfgang Zscherpel vom Meeraner Kunstverein. Professor Dr. Zscherpel hatte in den vergangenen Monaten umfangreich zur Geschichte der Firma geforscht und stand dabei auch in Kontakt mit Frau Mariliese Grundmann, geb. Bochmann, die bedeutende Originalquellen und Gemälde der Firmengründer - als Geschenke an die Stadt Meerane - zur Verfügung stellte. Im Amtsblatt der Stadt Meerane wurde im vergangenen Jahr eine vierteilige Beitragsreihe „Zur Geschichte der Fa. Gebrüder Bochmann KG in Meerane" von Professor Dr. Wolfgang Zscherpel veröffentlicht.

Eröffnet wurde die Ausstellung im Rahmen des Internationalen Museumstages am 18. Mai 2014. Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer freute sich, zahlreiche interessierte Besucher zu begrüßen, zu denen auch Dr. Jürgen Martens, Sächsischer Justizminister, gehörte.

weiterlesen »

16.06.2014

118 Jahre Tännichtschule: 1896 Einweihung - 1906 Erweiterung - 1984 Sanierung - 2014 Erneuerung

Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen der Stadt Meerane, 13. Juni 2014


Die Generalsanierung der Meeraner Mittelschule Tännichtschule ist abgeschlossen! Die 321 Schülerinnen und Schüler haben ihre sanierte Schule bereits am 19. Mai 2014 wieder in Besitz genommen, am 26. Mai 2014 erfolgte die offizielle Einweihung in einer Feierstunde in der Schulaula, zu der Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer auch die Sächsische Staatsministerin für Kultus Brunhild Kurth und den Sächsischen Justizminister Dr. Jürgen Martens begrüßte. Zu den Gästen zählten weiterhin die Mitglieder des Landtages Ines Springer und Horst Wehner, Vertreter des Landkreises und der Bildungsagentur, Meeraner Stadträte, Lehrer und der Schülerrat der Tännichtschule, Vertreter der am Bau beteiligten Planungsbüros und Firmen und die Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die das Projekt begleitet hatten. Professor Dr. Ungerer freute sich, dass die Schulleiter alter Meeraner Schulen zur Feierstunde anwesend waren und begrüßte auch ehemalige Schulleiter, Lehrer und Schüler der Tännichtschule. Wie er informierte, ist auch der bekannte Künstler Professor Jürgen Schieferdecker, der heute in Dresden lebt und wirkt, ein ehemaliger Tännichtschüler. Ein kleine Ausstellung mit Arbeiten von Schieferdecker - aus der Schenkung des Künstlers an die Stadt Meerane - ist daher nun im Foyer im 1. Stock der Tännichtschule zu sehen.

weiterlesen »

16.06.2014

Presseeinladung: Justizminister Martens eröffnet Suchttherapiestation in Justizvollzugsanstalt Zeithain

Medienservice Sachsen, 30.05.2014, 13:43 Uhr


Sachsens Justizminister Dr. Jürgen Martens wird die Suchttherapiestation in der Justizvollzugsanstalt Zeithain feierlich eröffnen. In Sachsen wird dem zunehmenden Crystal-Konsum auch durch klare Zielsetzungen im Justizvollzug begegnet. Dazu zählen professionelle Beratungsmöglichkeiten und nachhaltige Behandlungsmaßnahmen für crystalabhängige Gefangene im Justizvollzug. In der Justizvollzugsanstalt Zeithain werden ab Juni 2014 umfassende Maßnahmen im Rahmen einer gesonderten Suchttherapiestation bereitgestellt.

weiterlesen »

2.06.2014

Presseeinladung: Justizminister Dr. Jürgen Martens dankt Schöffen in Görlitz

Dankveranstaltung für Schöffen des Landgerichtsbezirks Görlitz

Medienservice Sachsen, 27.05.2014, 14:19 Uhr


Seit 1. Januar 2014 läuft die neue Amtsperiode der sächsischen Schöffen. Schöffen sind neben Berufsrichtern in Verfahren der Strafgerichtsbarkeit an den Amts- und Landgerichten ehrenamtlich tätig.


In einer Reihe von Dankveranstaltungen würdigt Justizminister Dr. Jürgen Martens die Tätigkeit der Schöffen, die zwei Amtsperioden tätig gewesen sind. Martens wird Schöffen des Landgerichtsbezirks Görlitz danken und für ihre ehrenamtliche Tätigkeit Dankurkunden überreichen.


Termin: Montag, 2. Juni 2014, 14.00 Uhr


Ort: Landgericht Görlitz

Saal 216

Postplatz 18

02826 Görlitz


Vertreter von Presse, Funk und Fernsehen sind zu dem Termin herzlich willkommen! Dieser Termin ist auch für Bild- und Filmberichterstattung geeignet.

2.06.2014

Europa in Sachsen: Jede Stimme zählt

Europaminister Dr. Jürgen Martens ruft zur Teilnahme an der Europawahl auf

Medienservice Sachsen, 22.05.2014, 10:13 Uhr


Am 25. Mai 2014 findet zum achten Mal die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Rund 400 Millionen Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union sind aufgerufen, die Vertreter ihres Landes im Europäischen Parlament zu bestimmen.


Europaminister Dr. Jürgen Martens: "Als Mitglied der Europaministerkonferenz rufe ich alle Bürgerinnen und Bürger im Freistaat Sachsen auf, sich an der Wahl zum Europäischen Parlament zu beteiligen und damit ein deutliches Zeichen für ein demokratisches Europa zu setzen. Europa braucht ein starkes Parlament, das den Willen der Bürgerinnen und Bürger bei der Gestaltung der europäischen Politik vertritt."

weiterlesen »

2.06.2014

"Für ein starkes Sachsen – Staat modernisieren, Bürokratie abbauen"

Staatsmodernisierung als Perspektive für einen modernen Freistaat

Medienservice Sachsen, 21.05.2014, 10:09 Uhr


Staatsminister Dr. Jürgen Martens hat heute vor dem Sächsischen Landtag eine Fachregierungserklärung zum Thema Staatsmodernisierung abgegeben.


Staatsminister Dr. Jürgen Martens: "Wir kennen die Herausforderungen, die uns morgen erwarten und deswegen verbessern wir heute unseren Service in der Verwaltung. Wir führen neue Technologien ein, damit Bürger und Unternehmen die Verwaltung in Zukunft bequem und schneller erreichen können. Damit und mit vielen anderen Schritten bauen wir das Sachsen für morgen, und zwar schon heute."

weiterlesen »

2.06.2014

Presseeinladung: Europe on tour – der Europabus macht Station in Meißen

"Handeln. Mitmachen. Bewegen."


Medienservice Sachsen, 02.05.2014, 14:48 Uhr


Sachsens Europaminister Dr. Jürgen Martens möchte die Bürger im Rahmen einer Bustour durch sechs sächsische Städte auf die am 25. Mai 2014 stattfindende Europawahl aufmerksam machen. Die dritte Station des Infobusses, an dem sich Bürger über die bevorstehende Wahl informieren sowie Fragen rund um Europa diskutieren können, ist in Meißen. Europaminister Martens und Mitarbeiter des Europaministeriums sowie des Sachsen-Verbindungsbüros Brüssel stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.


Termin: Dienstag, 6. Mai 2014, 15.00 Uhr

Ort: Meißen, Kleinmarkt


Vertreter der Presse, Funk und Fernsehen sind zu dem Termin herzlich willkommen! Dieser ist auch für Bild- und Filmberichterstattung geeignet.


Vor dem Hintergrund der am 25. Mai 2014 anstehenden Europawahl finden in der Zeit vom 3. bis 11. Mai 2014 vielfältige Veranstaltungen statt, bei denen sich Bürgerinnen und Bürger über die Europawahl oder Geschichte, Kunst und aktuelle politische Themen in Europa informieren können.


 

5.05.2014